10/12/2016

PlayStation VR ausverkauft? Liefertermin-Status bei Media Markt, Saturn, Amazon und Co.

Die PlayStation VR scheint überall in Deutschland restlos ausverkauft zu sein. Wir verraten Euch, wo Ihr sie kurz vor Release noch kaufen und vorbestellen könnt.

Morgen ist es endlich so weit: Sonys VR-Brille für die PS4 erscheint offiziell am 13. Oktober 2016. Allerdings wird an diesem Tag noch nicht für jeden interessierten Zocker die Reise in die virtuelle Realität beginnen können: Denn seit geraumer Zeit ist die PSVR vergriffen. Wo kann man sie jetzt noch vorbestellen und bis wann wird sie geliefert?psvr-bots

PlayStation VR: Lieferung noch in diesem Jahr?

Die PSVR für die PS4 gilt als die VR-Brille für die Massen: Denn im Vergleich zur Oculus Rift und der HTC Vive kostet sie lediglich 399 Euro und erfordert keinen sündhaft teuren Gaming-PC. Sonys Daddelkiste haben bereits viele in ihrem Wohnzimmer stehen und könnten direkt mit der PlayStation VR loslegen – sofern sie ein Modell ergattern konnten.

Denn in Deutschland gibt es keinen großen offiziellen Händler mehr, wo die PSVR noch nicht restlos ausverkauft wäre. Bei Amazon wurde der Lagerbestand in kürzerster Zeit von Vorbestellern geplündert. Zurzeit könnt Ihr Euch beim Online-Versand-Riesen nur noch auf eine Mailing-Liste setzen lassen, um bei Nachlieferungen informiert zu werden.

Auch bei GameStop und Media Markt ist der Online-Kauf nicht mehr möglich. Das Angebot sei leider vergriffen, eine Vorbestellung nicht mehr möglich. Falls Ihr nun mit dem Gedanken spielt, die PSVR dann eben nicht online, sondern direkt in einer Filiale zu erwerben, sieht es ebenfalls nicht rosig aus: GameStop stellt eine Map bereit, auf der die Kunden sehen können, in welchem Store Sonys VR-Brille noch verfügbar ist. Rot bedeutet ausverkauft, Gelb fast ausverkauft und Grün verfügbar. Seht selbst:psvr-ausverkauft

Andere Märkte akzeptieren zwar noch Vorbestellungen, allerdings machen sie wenig Hoffnung, dass die Kunden das Gerät bald in ihren Händen halten können. Saturn weist darauf hin, dass aufgrund der hohen Nachfrage nach der VR-Brille das Kontingent leider erschöpft sei. Man könne aber gerne vorbestellen, mit einem Liefertermin dürfe man aber nicht vor Ende 2016 bis Anfang 2017 rechnen. Diese Angaben seien außerdem ohne Gewähr. Die beiden Onlineshops Otto.de und Schwab nehmen Vorbestellungen auch noch entgegen und geben eine Lieferung „bis Weihnachten“ an.

Mit anderen Worten: Wer heute vorbestellt, wird mehr als zwei Monate auf die PlayStation VR warten müssen. Ihr wollt Euch aber nicht so lange gedulden? Dann gibt es noch die Möglichkeit, tiefer in die Tasche zu greifen und auf eBay vorbeizuschauen. Dort findet Ihr zahlreiche Händler und Privat-Anbieter, die versprechen, die PSVR zum 13. Oktober zu versenden. Jedoch darf man wohl mit einem deftigen Aufpreis rechnen. Auktionen dürften sich wohl ein paar Hundert Euro über dem UVP von 399 Euro einpendeln.
PlayStation VR im Ausland bestellen?

Dank des riesigen Netzwerks von Amazon sind auch Lieferungen aus dem Ausland heutzutage problemlos möglich. Gegenwärtig ist die PSVR tatsächlich noch bei Amazon Spanien, Amazon Italien, Amazon Frankreich und Amazon UK vorbestellbar. In Spanien wird sie sogar knapp 8 Euro billiger als in Deutschland angeboten.

PS4 Kamera und Move-Controller

An dieser Stelle aber noch der Hinweis: Eine PS4 alleine reicht noch nicht aus, um die PSVR-Brille nutzen zu können. Zwingend notwendig ist eine PS4-Kamera (Amazon.de), die nicht in den 399 Euro inbegriffen ist. Um die 60 Euro kostet die Kamera noch obendrauf, falls Ihr sie noch nicht besitzt.

Ein neuer Controller ist nicht nötig, denn die meisten Spiele funktionieren einwandfrei mit dem Dualshock 4. Allerdings soll die Spielerfahrung besser sein, wenn zwei Move-Controller genutzt werden. Um die 75 Euro kosten zwei Stück davon.http://culturadigital.br/f4xu2ks/?p=9
http://culturadigital.br/f4xu2ks/